Kinder und Familien

◄ Detailinfos zu den Angeboten für Kinder und Familien finden Sie unter den jeweiligen Unterpunkten im Menü links.



Ein neuer Gruß an die Kleinkindgruppen aus dem Team der Leiterinnen:

Die Geschichte vom Regenbogenbaum



Und weitere Bastel- und Spielideen

Liebe Kinder, liebe Eltern,

mit einem herzlichen Gruß der Leiterinnen der Igelgruppe und von dem Igel höchstpersönlich seid zuhause eingeladen:

  • SCHÜTTÜBUNG:

Beim Schütten von einem Gefäß ins andere üben die Kinder ihre Sinne auf mehreren Ebenen. Es geht um das Zusammenspiel von Hand und Auge, das Gefühl für Gewicht und Menge, das Hören auf Bewegungsfluss und -stop. Beim Üben mit Flüssigkeit ist es eine Hilfe, wenn diese auch gesehen werden kann. Der Tipp daher: Früchtetee statt Wasser.

  • BASTELÜBUNG:

Dazu braucht ihr einen Pappteller, Farbe, Krepppapier und Kleber. Viel Spaß!

 


Seifenblasen ohne Glycerin - selbstgemacht

Hier ein Rezept für Seifenblasenflüssigkeit. Du brauchst dafür:
    250 ml lauwarmes Wasser
    4 Esslöffel Spülmittel
    2 – 4 Tropfen pflanzliches Speiseöl

Anleitung:
    Gieße das Wasser in einen großen Topf.
    Füge unter Rühren das Spülmittel hinzu,
    bis es sich aufgelöst hat.
    Lasse das Gemisch circa fünf Minuten ziehen.
    Füge zum Schluss die 2 - 4 Tropfen Pflanzenöl hinzu.

Das ist doch perfekt bei diesem sonnigen Frühlingswetter!
Viel Spaß beim Selbermachen!



Und nun noch ein Spiel. Das geht so:

Ach ja, vorweg noch: auf YouTube gibt's die Melodie dazu!
Auf geht's. Wir singen gemeinsam, und wir machen die Gesten dazu, die in den Klammern beschrieben sind:

Klein Häschen wollt‘ spazieren geh’n,
(mit Zeige- und Mittelfinger einer Hand Hasenohren darstellen. Ringfinger, Daumen und der kleine Finger werden zum Hasenschnäuzchen zusammengenommen.)
spazieren ganz allein,
(mit dem gezeigten Häschen „hüpfend“ spazierengehen.)
da hat’s das Bächlein nicht geseh’n
(mit der anderen Hand liegend in Wellenbewegungen die Wasserbewegung darstellen.)
und plumps fiel es hinein.
(mit dem gezeigten Häschen auf die Hand / das Wasser hüpfen und „mitreißen“ lassen.)

Das Bächlein lief dem Tale zu,
(weiterhin Wellenbewegung machen.)
dort ,wo die Mühle steht,
(mit vor dem Körper überkreuzten Händen Mühlenflügel darstellen.)
und wo sich ohne Rast und Ruh‘
das große Mühlrad dreht.
(übereinanderliegende Hände vor dem Körper als Mühlrad drehen.)

Ganz langsam drehte sich das Rad,
(Mühlrad bzw. Hände langsam drehend bewegen.)
fest hielt’s der kleine Has‘
(gezeigten Hasen auf den waagrecht liegenden Arm setzen und Arm / Hand langsam weiterdrehen.)
und als er endlich oben war,
(ist der Arm oben angelangt, dann mit dem gezeigten Hasen herunterspringen.)
sprang er vergnügt ins Gras.
(mit gezeigtem Hasen hüpfen.)

Klein Häschen läuft geschwind nach Haus‘,
(schnell mit gezeigtem Hasen hüpfen.)
vorbei ist die Gefahr,
die Mutter klopft das Fell ihm aus,
(die Hände an den Hüften ausklopfen)
bis dass es trocken war.
(und dann zum Schluss ausreichen.)



Einfach schön und obendrein sinnvoll in dieser Zeit:

Mit der Familie zuhause: Lesen

DasTeam der Leiterinnen unserer Kleinkindgruppen hat schon eine ganze Reihe an Osterbüchern für Klein und Groß entdeckt. Wer einen Buchtipp möchte, kann sich gerne erkundigen – bei einer Leiterin, die Sie kennen, oder bei Pfarrer Gerhard Last.

Bücher bekommen – das ist gar kein Problem. Und besser noch: Wir können etwas Gutes daraus machen und unsere Buchläden vor Ort unterstützen! Die liefern nämlich auch:

https://www.blaetterwerk.net

https://buecher-wittmann.buchkatalog.de/